Herzlich Willkommen!

Zu dieser Webseite heißen wir Sie herzlich willkommen! Sie werden merken, daß der russischsprachige Teil der umfangreichste ist. Es gibt auf den deutschen Seiten – wie ebenfalls auf den englischen – aber auch zahlreiche Pressemeldungen aus meiner eigenen Feder. Ich hoffe, Sie werden einen guten Einblick in die evangelischen Entwicklungen innerhalb Rußlands vermitteln.

Die evangelischen Christen Rußlands und der ehemaligen Sowjetunion haben eine lange Geschichte der Zusammenarbeit mit der Deutschen Evangelischen Allianz. Noch heute sind die Kontakte eng: Pastor Ulrich Materne ist weiterhin Osteuropabeauftragter der DEA und besucht jedes Jahr Gemeinden und Kreise in Rußland. Jedes Jahr Anfang August gibt es in Bad Blankenburg/Thüringen die Jahreskonferenz der DEA. Dabei sind immer auch Gäste u.a. auch Rußland und der Ukraine. Diese Konferenzen werden simultan ins Russische übersetzt. Zu diesen Konferenzen ist jedermann und –frau herzlich eingeladen.

In einigen Regionen floriert die Arbeit der Orts-Allianzen. Es gibt ja auch viele Allianz-ähnliche Initiativen, die unter einem anderen - oder keinem - Namen fungieren. Hauptsache ist immerhin nicht der Name, sondern Inhalt und Anliegen. Wir bleiben zutiefst davon überzeugt, daß ein Zusammenwirken der evangelischen Kirchen Rußlands in höchstem Maße notwendig und geboten sei.

Wünschen Sie sich in Ihrer Gemeinde etwa in Deutschland Besuch von einem Vertreter der Russischen Evangelischen Allianz? Mit genügendem Vorlauf sollte das immer möglich sein. Bitte merken Sie sich unsere Kontaktadressen. Über geistliche und materielle Unterstützung freuen wir uns immer. 

Mit den besten Wünschen,

Ihr

Dr.phil. William Yoder, Moskau-Orscha-Berlin
Medienreferent der REA
13 Feb. 2016

Nachrichten

31.03.2017

Gefragt: ein hilfreiches Streiten

Ein Gespräch über den georgischen Baptismus

30.03.2017

Ein Konflikt, der nach Kompromissen schreit

Ein Kommentar zur Person von Gennadi Mochnenko

04.11.2016

Brüder und Schwestern in allen Lagern

Jahreskonferenz der russischen Pfingstler fand in Moskau statt

27.09.2016

Die Weiterfahrt in entgegengesetzte Richtungen

Zur gegenwärtige Lage der Protestanten in Rußland

Die gemeinsame Glaubensbasis aller Evangelischen Allianzen

  • Als Evangelische Allianz bekennen wir uns zur Offenbarung Gottes in den Schriften des Alten und Neuen Testaments. Wir heben folgende biblische Leitsätze hervor, die wir als grundlegend für den christlichen Glauben ansehen und uns als Christen eine Hilfe sein sollen zu gegenseitiger Liebe, zu diakonischem Dienst und evangelistischem Einsatz.

    Wir bekennen uns

    * zur Allmacht und Gnade Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes in Schöpfung, Offenbarung, Erlösung, Endgericht und Vollendung;

    * zur göttlichen Inspiration der Heiligen Schrift, ihrer völligen Zuverlässigkeit und höchsten Autorität in allen Fragen des Glaubens und der Lebensführung;

    * zur völligen Sündhaftigkeit und Schuld des gefallenen Menschen, die ihn Gottes Zorn und Verdammnis aussetzen;

    * zum stellvertretenden Opfer des menschgewordenen Gottessohnes als einziger und allgenugsamer Grundlage der Erlösung von der Schuld und Macht der Sünde und ihren Folgen;

    * zur Rechtfertigung des Sünders allein durch die Gnade Gottes aufgrund des Glaubens an Jesus Christus, der gekreuzigt wurde und von den Toten auferstanden ist;

    * zum Werk des Heiligen Geistes, welcher Bekehrung und Wiedergeburt des Menschen bewirkt, im Gläubigen wohnt und ihn zur Heiligung befähigt;

    * zum Priestertum aller Gläubigen, die die weltweite Gemeinde bilden, den Leib, dessen Haupt Christus ist, und die durch seinen Befehl zur Verkündigung des Evangeliums in aller Welt verpflichtet ist;

    * zur Erwartung der persönlichen, sichtbaren Wiederkunft des Herrn Jesus Christus in Macht und Herrlichkeit; zum Fortleben der von Gott gegebenen Personalität des Menschen; zur Auferstehung des Leibes zum Gericht und zum ewigen Leben der Erlösten in Herrlichkeit.

    Glaubensbasis der Evangelischen Allianz
    vom 2. September 1846, sprachlich überarbeitet 1972

Gründungskonferenz der Russischen Evangelischen Allianz in Rumjanzewo bei Moskau, April 2003. Ganz links: Wladimir Rjagusow, ganz rechts: Ulrich Materne.