04.11.2016

Brüder und Schwestern in allen Lagern

Jahreskonferenz der russischen Pfingstler fand in Moskau statt

M o s k a u -- Die Feierstunden der „Vereinigten Russischen Union der Christen Evangelisch-Pfingstlerischen Glaubens“ (ROSChWE) können sich sehen lassen. Unter den russischen Protestanten kann keiner es besser. Zur Eröffnung ihrer diesjährigen Jahreskonferenz („Mali Sobor“) am 18. Oktober in der größten protestantischen Gemeinde Moskaus, der „Wort des Lebens“ Gemeinde, waren rund 50 geladene Gäste aus Politik und Kirche gekommen. Neben den schriftlich eingereichten Grüßen wurden rund 25...

22.10.2016

Die Russische Evangelische Allianz hat sich der europäischen Familie angeschlossen

Eine Nachricht von der Jahreskonferenz der EEA in Portugal

M o s k a u – Die Russische Evangelische Allianz hat einen bedeutenden Meilenstein erreicht. Bei ihrer Jahreskonferenz in Colares/Portugal am 12. Oktober wurde die REA als Vollmitglied der Europäischen Evangelischen Allianz aufgenommen. Nach REA-Generalsekretär Sergei Wdowin wurde dieses Ziel erst nach einer 142-jährigen Wartezeit erreicht. Der Brite Granville Waldegrave (1833-1913), besser bekannt als Baron (oder Lord) Radstock, der einen Teil der Jahre 1874-78 als Missionar in St. Petersburg...

27.09.2016

Die Weiterfahrt in entgegengesetzte Richtungen

Zur gegenwärtige Lage der Protestanten in Rußland

S m o l e n s k – Die Beunruhigung seit Verabschiedung der „Jarowaja-Gesetze“ bzw. des „Jarowaja-Pakets“ durch Wladimir Putin am 7. Juli ist beträchtlich: Zu einem Seminar des US-liierten „Slavic Legal Centre“ in der russischen Hauptstadt am 18. Juli sind 3.500 Interessierte – zumeist Protestanten – erschienen. „Die Gläubigen haben große Angst vor Strafzahlungen“, berichtete Witali Wlasenko, Abteilungsleiter für Außenbeziehungen bei der „Russischen Union der Evangeliumschristen-Baptisten“, am...

15.07.2016

Seid gelassen und macht weiter

Ein Kommentar zur neuen Anti-Terror-Gesetzgebung Rußlands

M o s k a u – Trotz erheblicher Lobby-Bemühungen durch russische Protestanten unterzeichnete Präsident Wladimir Putin am 7. Juli die sogenannten, sich gegen den Terror richtenden „Jarowaja-Gesetze“. Von erheblicher Bedeutung für Evangelikale sind die Unterbindung evangelistischer Aktionen auf öffentlichen Plätzen und die Beschränkung religiöser Handlungen auf offiziell-registrierte Glaubensstätten. Bei den protestantischen Gottesdiensten in Moskau am 10. Juli war die Sorge vernehmbar – aber...

14.07.2016

Ukrainer bemitleiden Russen – Russen bemitleiden Ukrainer

Über die laufende Auseinandersetzung mit den Nachbarn von nebenan

M o s k a u – Wer das Internet-Echo auf die neue russische Gesetzgebung – die “Jarowaja- Gesetze” vom 7. Juli – durchackert, bemerkt ein Gefälle zwischen den zutiefst verwandten und verschwägerten Evangelikalen Rußlands und der Ukraine. Eine Reaktion ließe sich mit dem Begriff Hohn umschreiben. Ein Foto von Wladimir Putin, als er sich mit dem Pfingstbischof Sergei Rjachowski und dem evangeliumschristlichen Geschäftsmann Alexander Semtschenko (beide Moskau) unterhielt, trägt die Überschrift:...

21.06.2016

Wir sind noch lange nicht erledigt

Gespräch mit einem Baptistenpastor in Moskau

S m o l e n s k – „Es ist einsam um uns geworden.“ Das war das Fazit eines von Lufthammern und aufbrausenden Motorrädern begleiteten Gespräches, das ich am 2. Juni vor der Moskauer U-Bahn Station „Ochotni Rjad“ direkt vor dem Eingang zum Roten Platz führte. Mein russischer Gesprächspartner war ein baptistischer Pastor, der seit 40 Jahren das kirchliche Geschehen in seinem Lande aktiv verfolgt.  Nach ihm ist im Februar 2014 im Zuge der Ereignisse auf dem Kiewer Maidan eine monumentale...

20.06.2016

Rußland und die Ukraine sind mit den gleichen Problemen konfrontiert

Ein Interview mit Roman Lunkin

S m o l e n s k – Nach dem Moskauer Roman Lunkin, Forschungsreferenten des britischen “Keston College”, wurde im Sommer 2015 die die religiösen Gemeinschaften betreffende Gesetzgebung bedeutend verschärft. Dies bezieht sich vor allem auf das Gesetz gegen „unerwünschte Organisationen“ vom 23. Mai 2015. In einem Interview mit dem Verfasser am 18. Mai meinte Lunkin, diese Gesetzgebung sei vage und lasse eine Vielfalt an Auslegungen zu. Nach ihm „wecken bereits ausländische Missionare, die sich um...

Treffer 1 bis 7 von 12
<< Erste < Vorherige 1-7 8-12 Nächste > Letzte >>